Beim QS Ranking der asiatischen Universitäten ist die Tamkang Universität mit aufgenommen worden

Post Date: 2017/11/20
Die britische Ratingagentur QS für höhere Bildung hat das QS Rating für asiatische Universitäten für das Jahr 2018 veröffentlicht. In Taiwan wurden insgesamt 35 Universitäten in dem Ranking aufgenommen. Die Tamkang Universität wurde in dem Ergebnis des Ratings auf Platz 261 von 270 Plätzen gestuft. Das ist das vierte Mal in Folge das die Tamkang Universität aufgenommen wurde. In den Jahren 2012,2013 und 2017 war sie auch vertreten.

Beim Universitätsranking in Taiwan ist jede Universität entweder im Ranking gefallen oder aufgestiegen. In diesem Jahr nimmt die National Taiwan University den ersten Platz ein. Sie ist aber im Vergleich zu den Vorjahren leicht gefallen und nimmt Platz 25 ein. Es gibt zehn Universitäten, die in den ersten 100 Plätzen vertreten sind. Dies sind die National Taiwan Universität, die Qinghua-Universität, die Chenggong-Universität, die Jiaotong-Universität. Die Taiwan Universität für Wissenschaft und Technologie, die Taiwan Shifan-Universität, die Zhongshan-Universität, die Zhongyang-Universität, die Taipei Universität für Medizin und die Yangming-Universität.Darunter nimmt die Taipei Universität für Medizin als einzige Privatuniversität einen Platz unter den ersten 100 ein. Bei den Privatuniversisitäten ist außer der Soochow-Universität auch die Fengjia-Universität, die Zhongzuan-Universität, die Fujen-Universität, die Asien-Universität und die Zhonghai-Universität als exzellent ausgezeichnet worden. Sie sind unter den ersten 300 Plätzen vertreten.

QS macht das Ranking für die asiatischen Universitäten seit dem Jahr 2009.Ein Teil der Kriterien hat es mit den Rankings der wichtigsten Universitätsrankings der Welt gemein, aber die Methodik passt besser zu einem regional ausgerichtetem Ranking. Die Kriterien umfassen: Akademischer Ruf, Ruf als Arbeitgeber, Verhältnis von Studenten und Lehrern, Verhältnis von internationalen Lehrern, Angestellte mit PhD, die Anzahl akademischer Veröffentlichungen des Lehrpersonals, Anzahl der Zitationen von den veröffentlichten Werken, Verhältnis der internationalen Studenten, Verhältnis vom internationalen Studentenaustausch aus dem Ausland und Verhältnis von Studenten, die als Austauschstudenten ins Ausland geschickt werden.

Die Tamkang-Universität war in sieben Kategorien besser als im Vorjahr. Darunter hat die Kategorie Internationale Studenten 46,7 Punkte bekommen (Im Vorjahr 35,2 Punkte). Dabei ist man auf Platz 92 (Vorjahr: Platz 100) gekommen. Das ist die höchste Steigerung. Die Kategorie ausländische Austauschstudenten bekam 22,4 Punkte (Vorjahr: 17,0 Punkte) und die Kategorie Austauschstudenten, die ins Ausland geschickt werden, bekam 40,7 Punkte (Vorjahr: 24,5 Punkte). Das ist ein deutlicher Anstieg. Das Verhältnis der internationalen Lehrer hat 27,1 Punkte bekommen (Vorjahr: 26,2 Punkte). Diese Kategorie ist ein bisschen angestiegen. Das ermutigt die Tamkang-Universität die Internationalisierung quantitativ voranzutreiben. Dies ist aber im Vergleich zu den anderen Universitäten im Bereich der Internationalisierung nicht sehr viel. Insbesondere bei der Kategorie der internationalen Studenten hat die Mingchuan-Universität 73,2 Punkte und kommt auf Platz 53. Die Fengjia-Universität hat 58 Punkte und belegt Platz 75. Anzuraten ist vielleicht auch eine qualitative Verbesserung der Umgebung für die internationalen Studenten. Das würde sich lohnen weiter zu verfolgen. In den drei anderen Katogrien sind die Punkte wie folgt: Ruf als Arbeitgeber 22,2 Punkte, Anzahl der wissenschaftlichen Veröffentlichungen 27,7 Punkte und Zitation der akademischen Veröffentlichungen 33,0 Punkte. In der Kategorie Lehrpersonal mit PhD gab es 79,6 Punkte (Vorjahr 81,4 Punkte). Das ist etwas weniger als im Vorjahr, aber man kommt noch auf Platz 109.

back